THW THW-Banner Ortsverband Elmshorn Stadt Elmshorn ... stets verbunden
Internetseite durchsuchen:
Kondolenzbuch
Home
Ortsverband
Fahrzeuge
Ehemalige Fahrzeuge
Helfervereinigung
Kontakt
Impressum
Technik
THW Aktiv
Galerie
Links
Ansprechpartner
Gästebuch
 
THW Elmshorn Newsfeed
 
Veranstaltung - Amtswechsel der Pinneberger Kreisbeauftragten
Datum: 05.10.2011
Schon bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste machte Claus Böttcher, Ortsbeauftragter des THW Pinneberg deutlich, dass an diesem Tag zwei Menschen verabschiedet werden, die „Dekaden von Verantwortung“ getragen haben.

„Mit Ernst-Otto Rellensmann und Gerhard Hatje verlassen zwei Institutionen des THW die Kommandobrücke“, so Böttcher. Jahrzehntelang hätten beide als Kreisbeauftragter des THW beziehungsweise dessen Stellvertreter aktiv und maßgeblich im Katastrophenschutz des Kreises mitgewirkt. „Und was haben wir nicht alles erlebt“, zählte Landrat Oliver Stolze in seiner Laudatio auf: Deichbrüche, herrenlose Container auf der Elbe, ein Flugzeugabsturz über Barmstedt oder ein explodierter Gefahrgut-Transporter, der Uetersen verwüstete. „Die Berichte darüber in der Zeitung haben Sie vergeblich gesucht – das waren alles Übungsszenarien, die zum Glück so nie stattgefunden haben“, so Stolze.

Rellensmann, der auch als „Mensch des Jahres“ nominiert ist, gehört seit 48 Jahren dem THW an und war seit 1992 Kreisbeauftragter, Hatje ist mit 45 Jahren THW-Zugehörigkeit fast ebenso lange dabei und wurde vor rund 15 Jahren zum stellvertretenden Kreisbeauftragten berufen. Stolze hob besonders das Engagement Hatjes in der Jungendarbeit hervor. Seinem Einsatz sei zu verdanken, dass der Pinneberger Ortsverband wieder über zahlreiche aktive Jugendliche verfüge.

Der THW-Landesbeauftragte Dierk Hansen bedankte sich ausdrücklich bei den „starken Frauen an der Seite“, ohne deren Unterstützung beide Männer diese Ämter nicht hätten ausfüllen können. „Der Kreis Pinneberg ist Vorreiter in Sachen Vernetzung der Einsatzkräfte und Zusammenarbeit mit den Feuerwehren“, hob Hansen hervor. Dies bekräftigte Kreiswehrführer Bernd Affeldt, der zugab, dass „immer ein bisschen gefrotzelt wurde, doch wenn es ernst wurde, konnten wir uns aufeinander verlassen“, so Affeldt.

Besonders deutlich werde die Vernetzung etwa im „Löschzug Gefahrgut“ des Kreises, bei dem seit mehreren Jahren Feuerwehrleute aus dem ganzen Kreis und Atemschutzgeräte-Träger aus dem Barmstedter Ortsverband gemeinsam üben und in den Einsatz fahren.

Als Nachfolger wurden Henning Benfeld aus Pinneberg und Maik Ranschau aus Barmstedt als Stellvertreter vorgestellt. Gemeinsam wollen der 38-jährige Diplom-Ingenieur und der 35-jährige Technische Betriebsleiter künftig in die Fußstapfen ihrer Vorgänger treten. „Beide bringen das mit, was für diese Position nötig ist: Einsatzerfahrung und die Ausbildung zum Zugführer“, begründete Dierk Hansen die Wahl, bevor er beiden für das neue Amt „Alles Gute“ wünschte.


Text und Bilder: Ute Springer
Fotostrecke
Bookmark:
Twitter Facebook deli.cio.us
Dieser Artikel wurde bisher 1885 mal gelesen.
Zurück zur Übersicht
Wetterwarnungen
Wetter Elmshorn
THW Elmshorn Newsletter
Nachname:
Vorname:
eMail:
Look'n'Feel
Stil:
Kopien von Texten oder Bildern, auch auszugsweise, sind nur nach schriftlicher Genehmigung des THW OV Elmshorn zulässig
Technisches Hilfswerk Ortsverband Elmshorn · Geelbeksdamm 3 · 25335 Elmshorn · Tel.: +49 4121 85445 · info@thw-elmshorn.de